Fernando Alonso: „Du bist wieder einmal sprachlos“

Der Spanier, ohne Punkte für das zweite Rennen in Folge.

Fernando Alonso belegte beim Grand Prix von Australien den 17. Platz, ein schlechtes Ergebnis nach einem Rennen gegen den Zusammenbruch am Samstag, der ihn ohne den Traum von einer Pole zurückließ und nicht um ein Podium kämpfen konnte. Heute mit den Safety Cars auf dem falschen Fuß, weder die Punkte noch die schnellste Runde.

„Man ist mal wieder sprachlos“, gesteht der Spanier. „Es war ein gutes Rennen, wir kämpften zwischen dem sechsten und siebten Platz, was das beste Ergebnis war, das wir erzielen konnten, und wieder kam das erste Safety-Car heraus, das alle neu gruppierte, es war zu früh, um auf die gelben (mittelgroße Reifen) zu wechseln dann kommt noch einer raus und wieder war es etwas früh, also aus den punkten, ohne worte“, sagte der von Alpine.

Fernando hofft, dass das Glück das ganze Jahr über entschädigt wird. „Ja, es war Pech, in Arabien war ich vor dem Zusammenbruch locker Sechster, hier war ich Siebter und wer weiß, ob ich mit Verstappens KO noch aufs Podium hätte kommen können“, analysierte Fernando.

„Also zwischen dem Verlust eines sechsten, eines Podiums, nun, es tut weh, aber Sie müssen nicht mehr darüber nachdenken und an das nächste Rennen denken, es sind noch 20 übrig und wir werden in einigen dieser zwanzig viel Glück haben ,“ er schließt.