Die Niederlande, die USA, Deutschland und Brasilien steigen auf der Women’s World Tour auf

Rosarito erlebt eine authentische Beachvolleyball-Party und vier Damenmannschaften rücken in die Gruppe der 16 Besten vor

Die Damen waren die ersten, die die Stimmung für die Beach Volleyball World Tour stimmten, die bis zum 27. März in Rosarito, Mexico stattfinden wird.

In der Qualifikationsrunde demonstrierten die Paare aus den Niederlanden, den Vereinigten Staaten, Deutschland und Brasilien ihre Stärke, indem sie ihre jeweiligen Tickets für das sogenannte Elite 16 gewannen, das an diesem Donnerstag beginnt.

Der mexikanische Vertreter hatte dieses Glück nicht und schied in zwei Sätzen (21-12 und 21-13) von den Niederlanden aus, die er Stunden später gegen Deutschland schlagen würde.

Die Teilnahme von Celeste Ibarra aus Baja California sticht für das mexikanische Team hervor, das mit Cristina Flores ein Paar bildete.

Die „Tulips“ bestehend aus Raiis Schoonn und Katja Stam schlugen im Finale die Deutschen Julia Sude und Karla Borger mit 22:20 und 21:15.

Die Vereinigten Staaten mit Sarah Hughes und Kelley Kolinske waren das nächste Team, das zur großen Party eingeladen wurde, und schlugen eines der brasilianischen Teams mit 24-26, 22-20 und 17-15.

Im europäischen Duell setzten sich die Deutschen Svenja Müller und Cinja Tillmann nach einem verlorenen ersten Satz mit 15:21 gegen Österreich durch, um später mit 22:20 und 15:9 zu gewinnen.

In einem Duell der Brasilianer schließlich hieß das Siegerduo Talita Da Rocha und Rebecca Barbosa, die Taiana Lima und Hegeile Almeida mit 21:12 und 21:11 besiegten.